Beschickung von unten her

Die Neuerung, die zählt.

Im Zeichen der ständigen Erneuerung hat Dielle ein einzigartiges Verbrennungssystem entwickelt.

… Was würde dies, Macht von unten ?

… Da der Dielle Herd von den anderen unterscheidet?

… Sie können ein Ofen so technisch sein ?

Traditioneller Öfen

Bei den traditionellen Öfen erfolgt die Speisung der Brennpfanne durch das Herabfallen des Pellets von oben her, über einen Fallschacht, indem also die Schwerkraft genutzt wird, wobei es oft zu Verstopfungen und Betriebsstörungen kommt. Außerdem kommt es durch das herabgefallene Pellet zu einem Sauerstoffmangel bei dem darunter befindlichen Brennmaterial, die Flamme ist nicht gleichmäßig.

Öfen von Dielle

Im Ofen von Dielle wird der Brenner von unten her über mikroprozessorgesteuerte Schnecken aus rostfreiem Stahl beschickt. Durch die Zwangsbeschickung mit Brennmaterial kommt es zu keinen Verstopfungen, die Verbrennung erfolgt auf Dauer gleichmäßig. Da dieses innovative System die Beschickung mit dem Brennmaterial nämlich von unten her vornimmt, wird die Stabilität der Flamme in der Brennschale nicht beeinflusst.

compare

Mit dem patentierten System DIELLE werden aber nicht nur unangenehme Betriebsstörungen verhindert, sondern es können auch Pellets von geringerer Qualität verbrannt und andere Biomassen wie Traubenkerne, zerkleinerte Olivenkerne und -trester usw. zugeführt werden, die einen normalen Ofen blockieren und beschädigen würden. Bei den Öfen von Dielle wird das Brenngut vor Einspeisung in das Becken vorerhitzt. Dadurch kann in der Phase vor der eigentlichen Verbrennung die im Brennstoff enthaltene Feuchtigkeit verdampfen, so dass die optimale, vollständige Verbrennung des Pellets unterstützt wird.

Nachteile der traditionellen Öfen

Mögliches Verstopfen
Ungleichmäßige Flamme
Probleme beim Einschalten aufgrund einer Überlast
Ausschließliche Verwendung von Pellets von ausgezeichneter Qualität

Welches sind die Vorteile

Gleichmäßige Verbrennung
Keine Verstopfungen
Auch von Pellets von geringerer Qualität
Verbrennung anderer Biomassen
Mechanischer Ausstoß der Asche
Vorwärmen des Brennstoffs

Damit Sie sofort verstehen können, dass unsere Produkte eine wirkliche Neuerung sind, treten wir zu einem Wettbewerb mit traditionellen Öfen an

Wie oft müssen Sie den Ofen sauber machen ?

Traditioneller Öfen

Man muss das Becken täglich säubern und die Verbrennungslöcher frei machen.

Öfen von Dielle

Der neue, von unten beschickte Pelletofen reinigt das Becken automatisch, indem er die Rückstände ausstößt. Sie müssten Ihren Ofen also nicht so häufig saubermachen.

Welche Brennmaterialien kann ich verwenden ?

Traditioneller Öfen

Nur Pellets von ausgezeichneter Qualität, mit geringem Ascherückstand, die meistens die teuersten sind.

Öfen von Dielle

Pellets auch von geringerer Qualität, also preiswerter, und *Biomassen, wodurch die Heizkosten deutlich gesenkt werden.

Was geschieht, wenn in der Umgebung des Ofens die gewünschte Temperatur erreicht ist ?

Traditioneller Öfen

Der Ofen geht auf Modulation, bei konstantem Verbrauch auch dann, wenn die Umgebung ausreichend warm ist, oder er schaltet sich ab, wobei zum nächsten Einschalten elektrische Energie benötigt wird.

Öfen von Dielle

Nach der Modulation geht der Ofen in den Stand-by-Betrieb! Auf diese Weise werden keine Pellets verbraucht, und das nächste Einschalten erfolgt „warm“, unter Verwendung der Glut, wobei außerdem noch Strom gespart wird!

Was muss ich tun, um den Ofen nach seiner Installation einzustellen ?

Traditioneller Öfen

In den meisten Fällen muss man sich zur genauen Einstellung der Verbrennung an den Kundendienst wenden.

Öfen von Dielle

Praktisch nichts! Das Regulieren der Verbrennung erfolgt – innerhalb gewisser Grenzen – automatisch, wirklich ein Kinderspiel!

Wie sieht die Flamme aus ?

Traditioneller Öfen

Klein und flackernd, besonders bei geringen Leistungen, um das Ausstoßen der Asche zu unterstützen.

Öfen von Dielle

Sehr natürlich, wie beim Verbrennen von Holz, da die nötige Zufuhr von Sauerstoff gegeben ist, wobei auch das Problem der Asche gelöst wird, da diese mechanisch ausgestoßen wird. Eine schöne Flamme, auch bei Mindestleistung!

Was passiert, wenn das Brennmaterial kalt ist ?

Traditioneller Öfen

Wenn kaltes Brennmaterial auf die Flamme gelangt, kommt es zu einer Unausgewogenheit der Verbrennung. Die Energie wird zum Erwärmen des neuen Pellets genutzt und geht der Heizleistung verloren.

Öfen von Dielle

Bevor das Pellet zur Verbrennung gelangt, wird es in das sehr heiße Becken aus Gusseisen geführt und somit vorgewärmt und getrocknet, um dann verbrannt zu werden. Wir gewinnen also auch die Wärme zurück, die anderenfalls verloren gehen würde, und erzielen ein Maximum an Leistung!